Aktuelle Informationen als Reaktion auf die Gefährdungslage durch das Coronavirus



Sehr geehrte Freunde des Auktionshauses an der Ruhr, um, aufgrund der unvorhersehbaren Gefährdungslage durch das Coronavirus, gesundheitlich und ökonomisch verantwortungsvoll zu handeln, verändern wir unsere Auktionsplanung für das erste Halbjahr 2020.


Die geplante Auktion für "Militaria & außereuopäische Kunst" findet nun zusammen mit der Auktion „Europäisches Kunstgewerbe & Schmuck“ am 30. April statt.

Die Auktion beginnt um 18.00 Uhr mit Los 1 und endet voraussichtlich gegen 22 Uhr. Die Auktion wird ohne Saalpublikum durchgeführt.

Sie haben die Möglichkeit über unsere Online Panele, Auktionsplattformen, telefonisch und schriftlich (per Email oder Fax) mitzubieten.

Eine Vorbesichtigung findet nur unter strengen Sicherheitsvorkehrungen statt.

Wir arbeiten parallel an einer Lösung, um Ihnen eine aussagekräftige Onlinebesichtigung anbieten zu können.

 

Wir bitten Sie vermehrt auf detailierte Zustandsberichte zurückzugreifen.

Diese bieten wir Ihnen mit hochauflösenden Fotos per Email oder Messengerdienste an.

 

Alle kommenden Auktionstermine dieses Jahres sind ohne Gewähr. Wir beobachten die aktuellen Entwicklungen und behalten uns kurze Reaktionszeiten vor.

Wir informieren Sie umgehend über eventuelle Veränderungen und wünschen Ihnen trotzdem viel Freude an der Kunst und vor allem eine gute Gesundheit.

 

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Auktionshaus an der Ruhr GmbH

David Christian Wettmann | Geschäftsführender Gesellschafter

Friedrichstraße 67-67a | D-45468 Mülheim

 

Telefon: 0049 (0)208 3059081

Telefax: 0049 (0)208 4391735 

E-Mail: info@auktionshausanderruhr.de

 

Impressum & AGB

Werte schätzen. Werte erhalten. 

Werte steigern.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.